Auch Ihr Unternehmen kann klimaneutral werden.

Sie können verifizierte CO2-Zertifikate kaufen und verkaufen, um die Umweltauswirkungen des Tagesgeschäfts auszugleichen und klimaneutrale Produkte zu entwickeln.

Die nächste Auktion beginnt am 9. Dezember.

An der Auktion teilnehmen

Statistiken

22,67€/CORC

Gewichteter durchschnittlicher Zertifikatspreis, der nach den ersten drei Auktionen bei Puro gehandelt wird.

Der verifizierte CO2-Abbau hat jetzt seinen Preis.

Jedes CO2-Abbauzertifikat (engl. CO2 removal certificate = CORC) entspricht einer Tonne CO2, die entfernt und außerhalb der Atmosphäre gelagert wird.

Wartelisten

Anbieter

Unternehmen, die ein CO2-negatives Geschäft betreiben, können sich bewerben, um verifizierte Anbieter für Puro zu werden.

Vernetzen Sie sich mit klimabewussten Unternehmen und erzielen Sie zusätzliche Einnahmen durch den Zertifikatehandel.

Bewerben Sie sich

Abnehmer

Möchten Sie klimaneutral werden? Verlangen Ihre Kunden klimafreundliches Verhalten?

Nehmen Sie an der nächsten CO2-Abbau-Auktion teil, um dem Klimawandel aktiv entgegenzuwirken und Ihre freiwilligen Klimaziele zu erreichen.

Seien Sie der Erste, der von der nächsten Auktion erfährt.

An der Auktion teilnehmen

Zielgruppe

Der Puro-Markt

Unser Ziel ist es, den Klimawandel umzukehren, indem wir den CO2-Abbau aus der Atmosphäre beschleunigen und den CO2-Abbau geprüft, vergleichbar und handelbar machen.

Der Handel auf dem Puro-Markt schafft ökonomische Anreize, um die Entwicklung des CO2-Abbau schon heute zu beschleunigen.

Die Auktion

Puro betreibt ein doppelt-stilles Auktionssystem. Die Käufer geben ihre Kaufangebote ab, während die Verkäufer ihre Verkaufsangebote an den Auktionator abgeben.

Wenn die Preise übereinstimmen, wird ein Geschäft abgeschlossen und das CO2-Abbauzertifikat (CORC) an den höchsten Bieter übermittelt.

Die CORCs

Unser verifiziertes und handelbares CO2-Abbauzertifikat (CORC) steht für 1 Tonne CO2, die tatsächlich langfristig entfernt wurde.

Nach dem Aktivieren des CORC kann dieses z.B. im Nachhaltigkeitsbericht aufgeführt werden.

Videos

Was ist eine negative Emission?

Wie funktioniert die Auktion?

Wie es funktioniert

Der Marktplatz handelt mit CO2‐Abbauzertifikaten (CORCs). Das sind unabhängigen Dokumente, die bestätigen, dass eine Tonne CO2 aus der Atmosphäre abgeschieden wurde.

1.

Der Anbieter erhebt Anspruch auf "CO2‐Abbau".

2.

Verifizierung durch Dritte gemäß der Methodik.

3.

Der Registerführer stellt das CO2‐Abbauzertifikat (CORC) aus.

4.

Der Anbieter stellt es in einer Auktion zur Verfügung und legt einen Mindestpreis fest.

5.

Der Abnehmer gibt ein Angebot für ein CORC ab.

6.

Wenn die Preise übereinstimmen, wird ein Verkauf durchgeführt.

7.

Der Registerführer überträgt das Eigentum auf den Abnehmer.

8.

Das CORC erlischt, um für die Nachhaltigkeitsberi chterstattung verwendet zu werden.

Herausforderung

Um die globale Erwärmung
auf 1,5°C zu begrenzen
müssen wir sowohl
CO2(1) reduzieren,
als auch entfernen.

AUSMAß DES PROBLEMS
50%
DER NATÜRLICH ABSORBIERTEN CO2‐EMISSIONEN
DRINGLICHKEIT
9 Jahre
UM DEN KLIMAWANDEL UMZUKEHREN

Wir müssen die Emissionen radikal reduzieren und CO2, das sich bereits in der Atmosphäre befindet, abbauen. Wir sind weniger als zehn Jahre davon entfernt, das Niveau der kumulierten Emissionen zu erreichen, sodass es nicht mehr möglich ist, den Temperaturanstieg auf 1,5 °C zu begrenzen. Derzeit werden weniger als 50% des jährlich ausgestoßenen CO2 auf natürliche Weise gebunden; es ist daher wichtig, die Entwicklung des CO2-Abbaus zu beschleunigen. Es gibt viele Methoden, den CO2-Abbau zu bewerkstelligen, aber diese werden nicht ausreichend eingesetzt und sind nicht vollständig ausgereift.

(1) IPCC SR15
Kohlenstoffkreislauf
Lösung

Nach dem Aufstieg kommt der Fall. Puro ist ein freiwilliger Marktmechanismus, um den CO2-Ein- und Austritt in der Atomsphäreauszugleichen. Unser verifiziertes und handelbares CO2-Abbauzertifikat (CORC) repräsentiert eine Tonne CO2, die tatsächlich und effektiv langfristig entfernt wurde. Der Handel auf dem Puro-Markt schafft ökonomische Anreize, um die Entwicklung des CO2-Abbaus schon heute zu beschleunigen.

Methodik

CO2-Abbauverfahren

Der Abbauanbieter erhält für jede verifizierte Tonne CO2, die er entfernt, ein CO2-Abbauzertifikat (CORC). Puro verfügt derzeit über wissenschaftlich fundierte Quantifizierungsmethoden für drei langfristige CO2-Abbauverfahren auf industrieller Ebene. Wir fügen gerne neue CO2-Abbauverfahren hinzu, sobald diese entwickelt und erprobt sind.

Pflanzenkohle ist eine sehr stabile, feste Form von Kohlenstoff, die im Boden über Tausende von Jahren bestehen kann. Es wird vielfältig kommerziell eingesetzt, z.B. als Gewächshaus- und Bodenzusatz oder in der Abwasserbehandlung. Pflanzenkohle wird aus Biomasse oder Bioabfällen durch Pyrolyse (Erhitzung unter Ausschluss von Sauerstoff) hergestellt. Die resultierende Pflanzenkohle hat einen hohen Kohlenstoffgehalt und eine weitaus höhere chemische und strukturelle Stabilität als die Ausgangsstoffe.

Auditerklärung 1

Die Herstellung von betonähnlichen Bauelementen unter Verwendung von Stahlschlacke (Abfallstoffe aus der Stahlindustrie) anstelle von herkömmlichem Zement. Im Grunde genommen ist es CO2 negativer Beton, der CO2 mehr entfernt, als in seiner Produktion ausgestoßen wird. Während der Aushärtungsphase wird CO2 chemisch gebunden und dauerhaft im Bauteil mineralisiert. Zu den Vorteilen der Methode gehören die einfache Messbarkeit und Speicherung von CO2 für immer.

Wachsende Bäume speichern CO2, welches dann in Holzbauteilen eingelagert wird. Nachhaltig gewachsenes Holz kann für viele Zwecke verwendet werden - CO2-Abbau gilt als langfristig, wenn es im Gebäudebau verwendet wird. In Europa sind die Gebäude auf eine Mindestlebensdauer von 60 Jahren ausgelegt, aber in der Praxis wird die CO2-Speicherung wahrscheinlich länger sein.

Auditerklärung 1 Auditerklärung 2

Webinar

Werden Sie jetzt klimaneutral.

Hier das Webinar wiederholen

Erfahren Sie, wie klimabewusste Unternehmen CO2 dauerhaft mit Puro aus der Atmosphäre entfernen:

  • Was ist Puro und wie funktioniert es in der Praxis?
  • Eigenschaften von CO2-Netto-Negativ-Maßnahmen
  • Warum ist das freiwillig?
  • Wer kann auf dem Markt agieren und wie kann man sich beteiligen?
Marianne Tikkanen

Marianne Tikkanen
Supply Development
Puro

Antti Vihavainen

Antti Vihavainen
Business Development
Puro

Beteiligte Unternehmen

Selbst radikale Emissionssenkungen reichen nicht aus, um den Klimawandel aufzuhalten, sondern wir müssen auch aktiv CO2 aus der Atmosphäre entfernen. Wenn Compensate wächst, ist ein Marktplatz, auf dem die Einnahmen an das effektivste CO2-Abbauverfahren gehen, absolut notwendig. Deshalb sind wir begeistert, dass Puro einen Marktplatz für diesen Zweck baut.

Antero Vartia, Founder, Compensate Foundation

South Pole ist seit 13 Jahren führend in Sachen Klimaschutz und hat zahlreiche Kohlenstoffstandards entwickelt, die auf unserer preisgekrönten Arbeit an der globalen Kohlenstoffprojektentwicklung basieren. Wir freuen uns daher, unsere Expertise, Verbindungen und Erkenntnisse für die Entwicklung der Puro-Initiative – einem innovativen Marktplatz für CO2-Abbau – weiterzugeben.

Renat Heuberger, CEO, South Pole

Wir glauben, dass die Landwirtschaft Teil der Lösung zur Bekämpfung des Klimawandels sein kann. Yara entwickelt wissenschaftlich fundierte Lösungen zur Unterstützung einer ressourceneffizienten und ökologisch nachhaltigen Landwirtschaft. Wir sehen große Vorteile in der Entwicklung verschiedener Arten von Mechanismen, die die Entwicklung von Kohlenstoffsenken in allen Sektoren fördern, basierend auf wissenschaftlich nachgewiesenen Methoden und verlässlichen Prüfverfahren.

Tommi Hevonoja, CEO, Yara Suomi Oy

Wir sind ein Vorreiter in der Kreislaufwirtschaft und suchen ständig nach Wegen, nachhaltiger zu handeln. Wir wollen an der Entwicklung der Puro-Plattform beteiligt sein, mit der es möglich ist, unseren Kunden CO2-neutrale Dienstleistungen anzubieten. Für uns ist es wichtig, dass die CO2-Abbauverfahren langfristig und verifiziert sind, damit unsere Kunden darauf vertrauen können, dass der Ausgleich nach höchsten Standards erfolgt. Puro ist besonders aufmerksam darum bemüht. Das ist eine sehr wichtige Aufgabe, an der wir beteiligt sein wollen.

Jarna Hyvönen, Business manager, Digital circular economy solutions, Lassila & Tikanoja

Unternehmen sollten aktiver die nachhaltige Entwicklung unterstützen und im Interesse des Allgemeinwohls Stellung zu gesellschaftlichen Fragen beziehen. Diese Zusammenarbeit mit Puro bietet uns die große Chance, noch mehr zur Senkung der Treibhausgasemissionen beizutragen.

Kia Haring, Head of Global Communication and Sustainability, Tieto

Um die globale Erwärmung aufzuhalten, reicht es nicht aus, die Emissionen einzugrenzen; es bedarf auch Maßnahmen zur Beseitigung von Kohlendioxid aus der Luft. Dies ist eine spannende Initiative, um wirtschaftliche Impulse zu schaffen, die die Entwicklung beschleunigen.

Joachim Alpen, Co-Head, Large Corporates & Financial Institutions Division, SEB

Der Puro-Marktplatz ist ein wertvoller Schritt, um den Unternehmergeist im Klimaschutz in der Landwirtschaft zu stärken. Wir unterstützen Carbon Farming, damit dies in Zukunft ein zugelassenes CO2-Abbauverfahren wird. Diese Lösungen können den Landwirten helfen, eine neue Einkommensquelle zu erschließen und Produkte mit Mehrwert zu entwickeln.

Lea Rankinen, Senior Vice President, Sustainability and Stakeholder Relations, SOK
Previous slide
Next slide
FAQ

Hier sind die häufigsten Fragen, die wir zu Puro erhalten. Wenn es etwas Bestimmtes gibt, das Sie gerne wissen möchten, zögern Sie bitte nicht und kontaktieren Sie uns.

Puro ist der erste Marktplatz in Europa, der verifizierten CO2-Abbau anbietet. Es ist eine bahnbrechende Initiative zu testen, ob CO2-Abbau über eine offene Online-Plattform sichtbar und handelbar gemacht werden kann.

Puro leitet sich ab aus dem lateinischen Wort Purus, was soviel bedeutet wie reinigen oder säubern. Die Definition, wenn sie auf andere Sprachen ausgedehnt wird, kann frei von Schadstoffen, frei von Fehlern oder Unvollkommenheiten, rein und sauber bedeuten.

Auf Finnisch bedeutet Puro einen Strom, der als Metapher für die Rolle des Marktplatzes dient und einen Fluss oder Austausch zwischen Käufern (Anbietern) und Verkäufern (Abnehmern) ermöglicht.

Bei Puro werden die Zertifikate ausgestellt basierend auf den tatsächlich messbaren CO2-Abscheidungen aus der Atmosphäre. Die meisten anderen Systeme handeln mit Emissionssenkungen, was ebenfalls sehr wichtig ist.

Sobald jedoch mögliche Senkungen vorgenommen wurden, ist es wichtig, mindestens die gleiche Menge an CO2 zu entfernen, die Ihr Unternehmen produziert.

Es ist ein Weg, CO2 aus der Atmosphäre zu entfernen und langfristig in stabiler Form zu speichern.

Ein CORC (CO2 removal certificate) ist ein unabhängig verifiziertes Dokument, das bestätigt, dass 1 Tonne CO2 mit einem der von Puro zertifizierten Abbauverfahren aus der Atmosphäre entfernt wurde. Es wird vom Register an den Verkäufer (Anbieter) ausgestellt, vom Käufer (Abnehmer) gekauft und aktiviert, sobald der Käufer (Abnehmer) seine Nutzung gemeldet hat.

Im Moment haben wir drei Verfahren für den CO2-Abbau:

  • Pflanzenkohle – es ist eine sehr stabile Form von Kohlenstoff, der sich nicht zersetzt, auch wenn er zur Bodenverbesserung verwendet wird.
  • Karbonisierte Bauelemente – sie sind im Grunde genommen Beton, aber ohne Zement. Der Prozess entfernt mehr CO2, als die Produktion verursacht.
  • Holzbauelemente – Holz, das beim Bau von Gebäuden verwendet wird, ist lange Zeit vom Kreislauf abgekoppelt.

Wir haben die folgenden Kriterien verwendet:

  • Muss einfach zu messen sein
  • Muss CO2 über einen längeren Zeitraum (mindestens 50 Jahre) aus der Atmosphäre entfernen
  • Muss ausgereift genug sein, um skalierbar zu sein (außerhalb des Labors und keine ungelösten Herausforderungen, die einen großflächigen Einsatz verhindern würden)

Die Methodik besteht im Wesentlichen aus drei Teilen:

  • Ein wissenschaftlicher Bericht oder ein Zertifikat, das die Nettoemissionen des produzierten Produkts angibt
  • Das Produktionsvolumen des Produkts
  • Die Verwendung des Produkts (z.B. um sicherzustellen, dass das Produkt nicht verbrannt wird)

Die Ergebnisse der Auktionen und das Feedback der Teilnehmer werden analysiert. Wenn das Experiment als Erfolg betrachtet wird, ist eine Fortsetzung unumgänglich.

Fortum fördert die Entwicklung neuer Start-ups im Rahmen des Innovation- and Unternehmer-Inkubationsprozesses. Puro ist eines der Start-ups und die Kosten für den Aufbau des Experiments werden von Fortum übernommen. Dies ist der schnellste Weg, um voranzukommen.

Ja, wenn Sie ein Verfahren kennen, das die Kriterien der vorherigen Frage erfüllt, und über unabhängige Nachweise verfügen, die dies belegen, lassen Sie es uns bitte wissen.

Die Priorität liegt natürlich darin, zuerst die Emissionen zu minimieren. In den meisten Fällen gibt es mehrere kostengünstige Möglichkeiten, wie Sie das tun können. Sobald die einfachen erledigt sind und Sie mit steigenden Kosten pro reduzierter Tonne CO2 konfrontiert sind, sollten Sie eine Kompensation mit CO2-Abbauzertifikaten (CORCs) in Betracht ziehen.

Wir haben einen unabhängigen Dritten, der alle Ansprüche auf die Zertifikate überprüft. Im Moment ist unser Partner DNV GL.

Der Preis des CORC wird gänzlich auf der Grundlage von Angebot und Nachfrage bestimmt. Wir werden die Durchschnittspreise aus jeder Auktion anschließend veröffentlichen.

Bevor sie im Nachhaltigkeitsbericht oder für andere Kompensationsziele verwendet werden können, müssen die Zertifikate immobilisiert werden, damit ihr Eigentum nicht mehr geändert werden kann. Hier ist das Vokabular vielfältig: Einige sprechen von Stornierung (wie unsere Regeln), andere von Pensionierung, aber wir bevorzugen “Aktivierung”.

Kontakt

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf, um Ihr Interesse anzumelden oder unserer Reise zu folgen.